Journalitiker

Parteiloser Direktkandidat für die Erststimme bei der Wahl zum deutschen Bundestag am 22. September 2013 im Wahlkreis 281 (Freiburg), Platz 22

4 Kommentare

  1. Im Kapitalismus fressen nicht die Größeren die Kleineren sondern die Fähigen die Unfähigen!

    • Das ist Unsinn. Allein schon das Prinzip des Erbens gekoppelt mit dem der kapitalförmigen Marktmacht widerlegt Ihr Argument. Auf einen erneuten Versuch der Legetimierung sozialer Ungleichheit freue ich mich schon.

      • Aha.
        Und was ist am Erben und an der „kapitalförmigen Marmacht“ nicht in Ordung?

        Und was ist nicht OK an der sozialalen Ungleichheit? Soziale Gleichheit gab es nicht mal bei George Orwells Animal Farm,,,

  2. Das Problem ist nicht die Fähigkeit gegenüber der „Unfähigkeit“ sondern die Ungerechtigkeit gegenüber auch von Fähigen. Denn wenn 10 „fähige“ Pferde nur 7 Boxen zur Verfügung haben, bleiben immer 3 Pferde übrig. Das können sehr wohl gute Pferde sein. Es nützt auch kein Schlagen und Schreien, 3 Pferde bleiben immer übrig!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.